Kochrezepte Rezepte-Sammlung Quinoa-Salat

Quinoa-Salat

Rezept für Quinoa-Salat

Pseudogetreide – Superfood Quinoa

Pseudogetreidesorten sehen aus wie Getreide und können zum Teil auch so verwendet werden. Sie sind allerdings glutenfrei, was für Personen mit Glutenunverträglichkeit ein Glückstreffer ist.

Quinoa, der “Inkareis” ist eine sehr gute Eiweißquelle und ein perfektes Grundnahrungsmittel für alle, die sich gesund und vitalstoffreich ernähren möchten.
Hier ein Beispiel für einen frischen, angenehm sättigenden Salat.

Zutaten für 4 Personen

  • 200 g Quinoa
  • 600 ml Wasser
  • 100 g Kichererbsen aus der Dose
  • 10 Kirschtomaten
  • 1 kleine Salatgurke
  • 3 Frühlingszwiebeln
  • Saft von einer 1/2 Zitrone
  • 2 EL natives Olivenöl extra
  • 4 EL frisch gehackte Minze
  • 4 EL frisch gehackter Koriander
  • 4 EL frisch gehackte Petersilie
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung

  1. Quinoa erst gut abspülen und anschließend mit Wasser in einen Topf zum Kochen bringen. Die Hitze reduzieren und 15 Minuten köcheln lassen. Anschließend vom Herd nehmen und, falls nötig, abtropfen und abkühlen lassen.
  2. Kirschtomaten halbieren. Die Salatgurke der Länge nach vierteln und dann in Scheibchen schneiden. Die Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden.
  3. Das Gemüse, die abgetropften Kichererbsen, Zitrone und Olivenöl sowie die frischen, gehackten Kräuter in einer großen Schüssel mit Quinoa vermengen.
  4. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und sofort servieren.

Weitere Themen

Heringssalat

Der Genuss von Fisch und Rote Bete gilt als Vorbeugungsmaßnahme gegen Herzinfarkt. Unser Rezept für Herringssalat bringt beides zusammen.

Sommerpasta

Unser Rezept für die sommerliche Variante eines Nudelgerichts mit frischen grünen Zutaten: Erbsen, Zuckerschoten, Rucola und Basilikum.

Dresdner Eierschecke

Die Dresdner Eierschecke ist weit über die Grenzen Sachsens bekannt und beliebt. Hier finden Sie unser Rezept für den Kuchen mit mit dem geschichtlichem Hintergrund.