Hinweis: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage (bei Heilwassern das Etikett) und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Bei Tierarznei lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie den Tierarzt oder Apotheker.

POSTERISAN Akut Zäpfchen

von DR. KADE Pharmazeutische Fabrik GmbH

PZN: 04957901

Inhalt: 20 St

Darreichungsform: Zäpfchen

17,03 €

inkl. MwSt., zzgl. Lieferkosten

0,85 € / 1 St

Lieferzeit: 2-3 Werktage

Kontakt / Beratung

Telefonhotline: 05503 3002 / E-Mail: rats-apotheke-noerten@t-online.de

Service-Zeiten

Mo: 08:00-13:00 & 14:30-18:00
Di: 08:00-13:00 & 14:30-18:00
Mi: 08:00-13:00 & 14:30-18:00
Do: 08:00-13:00 & 14:30-18:00
Fr: 08:00-13:00 & 14:30-18:00
Sa: 09:00-13:00

Anwendungsgebiete von POSTERISAN Akut Zäpfchen

- Juckreiz und Schmerzen im Analbereich, wie bei:
  - Hämorrhoiden, leichte Formen
  - Afterrisse (Analfissur)
  - Analfistel
  - Eitrige Entzündung am After (Analabszess)
  - Mastdarmentzündung (Proktitis)

Wirkungsweise

Wie wirkt der Inhaltsstoff des Arzneimittels?

Der Wirkstoff betäubt, allerdings nur örtlich begrenzt. Der Stoff verhindert, dass die Nerven Reize weiterleiten und macht dadurch unempfindlich gegen Schmerzen und betäubt den Juckreiz.

Dosierung von POSTERISAN Akut Zäpfchen

  • Erwachsene
    • Einzel-/Gesamtdosis: 1 Zäpfchen/2-mal täglich
    • Zeitpunkt: nach dem Stuhlgang

Gegenanzeigen von POSTERISAN Akut Zäpfchen

Nebenwirkungen von POSTERISAN Akut Zäpfchen

Wichtige Hinweise zu POSTERISAN Akut Zäpfchen

Anwendungshinweise

Hinweise zur Aufbewahrung

Aktiver Wirkstoff

Für Ihre Sicherheit
Verschlüsselte Festplatten
ISO-Zertifiziertes Rechenzentrum
Sicherheitsinformationen
SSL-Verschlüsselung
DSGVO-Konform
1 = Ihre Ersparnis gegenüber dem AVP oder dem UVP. AVP = Der für den Fall der Abgabe zu Lasten der gesetzlichen Krankenkasse (KK) vom pharmazeutischen Unternehmer zum Zwecke der Abrechnung der Apotheken mit den Krankenkassen gegenüber der Informationsstelle für Arzneispezialitäten GmbH (IFA) angegebene einheitliche Produkt-Abgabepreis im Sinne des § 78 Abs. 3 S. 1, 2. HS AMG, der von der KK im Ausnahmefall der Erstattung abzüglich 5% an die Apotheke ausgezahlt wird.