Gesundheitstipps Tipp-Sammlung Erkältung oder Corona – welche Symptome?

Corona

Erkältung oder Corona?

Die Symptome von Erkältung, Grippe und COVID-19 in der Übersicht

Erkältung oder Corona? Bei vereinzelten Symptomen können auch Ärzte nur mit einem Corona-Test sicher bestimmen, ob es sich um eine Corona-Infektion handelt oder um einen grippalen Infekt. In diesem Artikel geben wir Ihnen zur Orientierung eine Übersicht der Symptome.

Erkältung (Grippaler Infekt)

Unangenehm, aber normal: Erwachsene machen ca. drei Erkältungen im Jahr durch. Für Kinder sind sogar bis zu 10 grippale Infekte normal. Eine Erkältung dauert in der Regel 1-2 Wochen und äußert sich wie folgt:

Häufige Symptome einer Erkältung

  • Niesen
  • Schnupfen
  • Halsschmerzen
  • Husten (oft mit Auswurf)
  • Heiserkeit

Gelegentliche Symptome einer Erkältung

  • Kopfschmerzen
  • Müdigkeit

Seltene Symptome einer Erkältung

  • Langsam ansteigendes, leichtes Fieber

Kurieren Sie aufgrund der Corona-Pandemie auch leichte Erkältungssymptome einige Tage zu Hause aus und versuchen Sie Kontakte soweit wie möglich zu reduzieren – insbesondere zu Risikogruppen. Beachten Sie unbedingt die AHA-Regeln.

Mit dem Live-Chat können Sie sich von zu Hause aus risikofrei und sicher von Ihrem mea Apotheker bei Gesundheitsfragen beraten lassen.

Saisonale Grippe (Influenza)

Eine echte Grippe ist eine ausgewachsene Krankheit und kann einige Komplikationen mit sich bringen. Während sich der Krankheitsverlauf bei einer Erkältung oder bei COVID-19 eher langsam entwickelt, ist für eine Grippe oft ein plötzlicher Krankheitsbeginn mit stark ausgeprägten Symptomen typisch.

Häufige Symptome einer Grippe

  • Hohes Fieber
  • Kopf- und Gliederschmerzen
  • Abgeschlagenheit
  • Trockener Husten

Gelegentliche Symptome einer Grippe

  • Halsschmerzen
  • Übelkeit
  • Erbrechen
  • Durchfall

Seltene Symptome einer Grippe

  • Schnupfen
  • Schüttelfrost und Schweißausbrüche
  • Schwächegefühl

Eine Grippe sollte nicht auf die leichte Schulter genommen und unbedingt gut zu Hause auskuriert werden!

Auch bei akkuten Grippesymptomen müssen Sie nicht auf eine Beratung in Gesundheitsfragen oder die Versorgung mit Medikamenten verzichten: Ihre mea Apotheken sind im Live-Chat persönlich für Sie da und liefern Ihnen Medikamente oft auch per Botendienst nach Hause!

Corona-Infektion (COVID-19)

Die Symptome von COVID-19, so heißt die Erkrankung, die vom Corona-Virus ausgelöst wird, ähneln den Symptomen einer Erkältung oder einer saisonalen Grippe sehr stark. Insbesondere leichte Verläufe sind ohne Corona-Test kaum zu unterscheiden. Laut dem RKI und der WHO gibt es allerdings auch einige Besonderheiten, auf die man achten sollte:

Häufige Symptome bei COVID-19

  • Hohes Fieber
  • Trockener Husten
  • Müdigkeit

Gelegentliche Symptome bei COVID-19

  • Halsschmerzen
  • Schnupfen
  • Übelkeit
  • Erbrechen
  • Durchfall
  • Kopf- und Gliederschmerzen

Besondere Symptome bei COVID-19:

  • Atemnot und Kurzatmigkeit
  • Bindehautentzündung
  • Appetitlosigkeit und Gewichtsverlust
  • Verlust des Geschmacks- oder Geruchssinns
  • Verfärbung an Fingern oder Zehen oder Hautausschlag
  • Schwellung der Lymphknoten

Bei schweren Symptomen oder besonderen Symptomen wie den Verlust des Geschmacks- und Geruchssinns lassen Sie sich zusätzlich telefonisch von Ihrem Hausarzt oder lokalen Corona-Hotlines beraten. Auch der ärztliche Bereitschaftsdienst hilft unter der Telefonnummer 116 117 weiter.

Das gilt besonders, wenn Sie kürzlich direkten Kontakt zu anderen Corona-Betroffenen hatten, in einem Corona-Risikogebiet waren oder selbst zur Risikogruppe gehören.

Ergänzende Informationen finden Sie auch in der Orientierungshilfe für Betroffene des RKI.

Wie kann ich vorbeugen? Kommen Sie gut durch die Erkältungszeit!

Um die Unsicherheiten bezüglich COVID-19 in der Erkältungszeit etwas zu reduzieren, können Sie Erkältungen mit einer Stärkung des Immunsystems gut vorbeugen:

  • Viel Bewegung und frische Luft
  • Ausgewogene und vitaminreiche Ernährung (ggf. mit Nahrungsergänzungsmittel für eine kurzfristige Stärkung)
  • Ausgewogener Schlaf-Wach-Rhythmus

Gegen die Grippe schützt nur die jährliche Grippeschutzimpfung, die in diesem Jahr aufgrund der Corona-Epidemie allen Risikogruppen besonders empfohlen wird. Weitere Informationen zur Grippeimpfung finden Sie beim RKI.

Die konsequente Einhaltung der AHA-Regeln (Abstand, Hygiene, Alltagsmaske) bietet Ihnen einen gewissen Schutz vor allen drei Erkrankungen.

Die mea Apotheken beraten Sie gerne, wie Sie Ihr Imunsystem nachhaltig stärken können und lassen Sie auch bei akkuten Symptomen nicht allein. Nutzen Sie die Online-Services der mea Apotheken bequem und risikofrei von zu Hause aus!

Persönliche Beratung im Live-Chat

Sie haben Fragen zur Gesundheit? Verzichten Sie auch zu Hause nicht auf ein persönliches Gespräch. Unsere mea Apotheken beraten Sie risikofrei und sicher über den Live-Chat.

mea Apotheken mit Live-Chat finden Sie über die Apothekensuche. Einfach Ort oder PLZ eingeben und nach Live-Chat filtern.

Medikamente online bestellen – auch mit Rezept

In den Online-Shops der mea Apotheken können Sie Medikamente bequem von zu Hause aus online bestellen. Mit dem Rezepte-Upload und Botendienst sparen Sie sich sogar den Gang zum Briefkasten!

mea Apotheken mit Online-Shop finden Sie über die Apothekensuche. Einfach Ort oder PLZ eingeben und nach Online-Shop filtern.

Botendienst nutzen oder Medikamente vor Ort abholen

Die meisten mea Apotheken bringen Medikamente per Botendienst direkt zu Ihnen nach Hause – oft kostenfrei und noch am gleichen Tag.

Wenn es besonders schnell gehen muss, können Sie Ihre Medikamente vor Ort abholen. Mit einer Vorbestellung über den Online-Shop oder Live-Chat können Sie sicherstellen, dass Ihre Medikamente bei Abholung verfügbar sind.

mea Apotheken mit Botendienst finden Sie über die Apothekensuche. Einfach Ort oder PLZ eingeben und nach Botendienst filtern.

Die Inhalte von www.meineapotheke.de sind ausschließlich zu Informationszwecken bestimmt. Die Informationen stellen in keiner Weise einen Ersatz für professionelle Beratung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte oder Apotheker dar. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass alle Nutzer im Bedarfsfall immer einen Arzt aufzusuchen haben.

Weitere Themen

Beschwerden in den Wechseljahren

Welche Wechseljahren-Beschwerden gibt es? Was ist bei der Bewegung und der Ernährung zu beachten? Wir geben Tipps, wie Sie Ihr Wohlbefinden steigern können.

Ist Lachen wirklich gesund?

Es stimmt wirklich und wir erklären Ihnen, warum es so wichtig ist, einfach mal wieder herzhaft zu lachen!

Was löst Migräne aus?

Sechs bis acht Millionen Bundesbürger leiden an wiederkehrenden Migräne-Anfällen. Doch was löst Migräne aus und welche Faktoren kann man beeinflussen?