Blasengesundheit

Blasengesundheit

Für eine gesunde und starke Blase sind die folgenden Tipps einfach in der Umsetzung und effektiv in der Wirkung.

  • Trinken Sie viel, auch ohne Durst! – empfehlenswert sind mindestens 2,5l Wasser, ungesüßte Kräuter- oder Früchtetees.
  • Achten Sie auf eine regelmäßige und vollständige Entleerung der Blase, damit Bakterien keine Chance haben sich zu vermehren. Hilfreich dabei ist eine aufrechte Sitzhaltung.
  • Vermeiden Sie eine Infektion mit Darmbakterien, indem Sie das Toilettenpapier von vorne nach hinten führen.
  • Entleeren Sie nach dem Geschlechtsverkehr die Blase.
  • Praktizieren Sie keine übertriebene Intimhygiene und verzichten Sie auf parfumierte Seifen und Intimsprays. Reinigen Sie sich mit warmem Wasser und ph-neutraler Waschlotion.
  • Haben Sie den Verdacht, dass die Pille, Kondome, ein Pessar oder Diaphragma eine Blasenentzündung auslösen, sollten Sie natürliche Methoden der Empfängnisverhütung in Betracht ziehen.
  • Sorgen Sie stets für angemessene Kleidung um Ihre Füße und den Nieren- und Unterleibsbereich vor Kälte zu schützen.
  • Vermeiden Sie Kältereize indem Sie z.B. nasse Badesachen sofort wechseln und sich in der kalten Jahreszeit warm halten.
  • Mit Beckenbodengymnastik können Sie gezielt einer Reizblase oder Blasenschwäche vorbeugen. Scheuen Sie sich nicht dieses Thema bei Ihrem Arzt oder Apotheker anzusprechen.