Achillessehne

Achillessehne

Der aus der griechischen Mythologie bekannte Held Achilleus, fällt im Kampf um Troja, nachdem er von einem tödlichem Pfeil an der Ferse getroffen wird. Wer von „Achillesferse“ spricht, meint damit eigentlich keine anatomische Region am Fuß, sondern vielmehr einen allgemeinen Schwachpunkt.

Schmerzen an der Ferse sind jedoch häufige Fußbeschwerden und eine der Hauptursachen sind dabei Reizungen und Entzündungen der Achillessehne (Achillodynie).

Auslöser können sein:

  • Übermäßiges Lauftraining, besonders Laufen auf sehr weichem, sandigem Untergrund erhöht das Risiko um das Zehnfache.
  • Tempo- und Bergaufläufe
  • Hohes Körpergewicht
  • Rauchen
  • Bestimmte Antibiotika (Chinolone)
  • Orthopädische Fußfehlstellung

Anzeichen einer Achillessehnenreizung oder Entzündung:

  • Diffuse, dumpfe oder stechende Schmerzen im Bereich der Achillessehne, vor allem nach dem Aufstehen (Anlaufschmerz)
  • Verhärtung der unteren Wadenpartie
  • Schmerzen bei Druckausübung auf die Achillessehne mit Daumen und Zeigefinger
  • Eingeschränkte Beweglichkeit
  • In seltenen Fällen auch Rötungen und Erhitzungen im entzündeten Bereich
  • Bei chronischem Verlauf, tastbare Knotenbildung durch vernarbtes Gewebe

Achillessehnenreizung / Entzündung – Behandlung:

  • Kühlen: Innerhalb 24 – 48 Stunden die schmerzende Sehne jeweils 20 Minuten mit Eis behandeln. Dann 20 Minuten ruhen und das Prozedere mehrmals wiederholen.
  • Wärme: Nach 24- oder 48 Stunden bei gravierenden Beschwerden 20 Minuten ein Wärmekissen einwirken lassen.
  • Keinen Druck ausüben
  • Keine Belastung mit dem Körpergewicht
  • Nach dem Kühlen eine Selbstmassage mit wärmeerzeugenden Salben
  • Vorsichtiges Dehnen der Wadenmuskulatur, aber nicht in schmerzendem Zustand
  • Bei einer Reizung das Training reduzieren und mehrmals am Tag kühlen
  • Bei einer Entzündung das Training einstellen und 6 – 8 Wochen pausieren. Leichte Sprungübungen sollten problemlos möglich sein, bevor das regelmäßige Lauftraining wieder aufgenommen wird.

Achillessehnenreizung / Entzündung – Vorbeugung:

  • Regelmäßige Kräftigung und Dehnung der Wadenmuskulatur.
  • Übergewicht abbauen
  • Auf gute Laufschuhe achten
  • Optimierung des eigenen Laufstils
  • Rauchen aufgeben