Schupfnudeln

Schupfnudeln mit Kraut

Ab jetzt erwartet Sie monatlich ein neues Rezept aus einer Region in Deutschland. Unsere Rezepte sind auf die jeweilige Region abgestimmt, die in unserem Kalender "Entdecke Deutschland" vorgestellt werden. Im Juli präsentieren wir Ihnen schwäbische Schupfnudeln mit Kraut.

Zutaten(für 4 Personen)

  • 1 kg mehlig kochende Kartoffeln
  • 2 mittelgroße Zwiebeln
  • 100 g geräucherter durchwachsener Speck
  • 1-2 EL Öl
  • 1 Dose(n) (850 ml) Sauerkraut
  • 1/4 l klare Brühe (Instant)
  • 1/8 l Apfelsaft
  • 1 Lorbeerblatt
  • 8 Wacholderbeeren
  • Salz
  • Pfeffer
  • 125 g Mehl
  • 125 g Speisestärke
  • 4 Eigelb (Größe M)
  • geriebene Muskatnuss
  • 30 g Butter oder Margarine
  • Petersilie
  • Mehl

Zubereitung
Kartoffeln waschen und in kochendem Wasser 20 Minuten garen. Inzwischen Zwiebeln schälen und würfeln. Speck ebenfalls in feine Würfel schneiden. Öl in einem Topf erhitzen, Speck darin kross auslassen und zum Schluss die Zwiebeln kurz mit braten. Sauerkraut zufügen und kräftig anschmoren. Mit Brühe und Apfelsaft ablöschen, Lorbeerblatt und Wacholderbeeren zufügen und mit Salz und Pfeffer würzen. Zugedeckt 30 Minuten schmoren. Kartoffeln abgießen, kalt abschrecken und die Schale abziehen. Kartoffeln durch eine Kartoffelpresse drücken. Mehl, Speisestärke, Eigelb etwas Salz, Pfeffer und Muskat zufügen und kurz verkneten. Mit bemehlten Händen fingerdicke Schupfnudeln formen und portionsweise in leicht siedenem Salzwasser gar ziehen lassen. Wenn die Schupfnudeln oben schwimmen, mit einer Schaumkelle herausnehmen, und gut abtropfen lassen. Fett in einer Pfanne erhitzen und die Schupfnudeln unter Wenden goldbraun braten. Zusammen mit Sauerkraut auf Tellern anrichten und mit Petersilie garniert servieren