Zu hoher Blutzucker?

Zu hoher Blutzucker?

Jetzt Langzeit-Blutzucker messen lassen.

Blutzucker ist der Hauptenergielieferant für den ganzen Körper. Vor allem nach dem Essen entsteht ein erhöhter Blutzuckerspiegel. Produziert die Bauchspeicheldrüse dann zu wenig Insulin, stehen dem Körper wichtige Energiebausteine nicht zur Verfügung.

Wir beantworten Ihre Gesundheitsfragen:

Was ist Langzeit-Blutzucker?

Blutzucker ist der im Blut gelöste Traubenzucker (Glukose). Er ist der Hauptenergielieferant für den Körper. Der Langzeit-Blutzucker ist der HbA1c- Wert. Dieser Wert gibt Auskunft über den Blutzucker der vergangenen 8 bis 10 Wochen. Der HbA1c-Wert wird auch als Blutzucker-Langzeit-Gedächtnis bezeichnet. „Hb” steht für Hämoglobin. Das ist der wichtigste Eiweißstoff der roten Blutkörperchen. Er transportiert Sauerstoff von der Lunge zu den Körperzellen und beseitigt dort das entstandene Kohlendioxid. Ein Teil des Hämoglobins verbindet sich unlösbar mit dem im Blut befindlichen Zucker. Der HbA1c-Wert gibt an, wie viele Hämoglobinmoleküle untrennbar mit Zucker verbunden sind. Bei einer Person mit gesundem Stoffwechsel, der einen mittleren Blutzuckerspiegel von 90 mg/dl hat, sind etwa 5 % aller Hämoglobinmoleküle untrennbar mit Zucker verbunden.

Wie entsteht ein erhöhter Blutzuckerspiegel?

Ein erhöhter Blutzuckerspiegel entsteht in der Regel nach jedem Essen. Bedenklich wird er, wenn die Bauchspeicheldrüse nicht ausreichend Insulin produziert und ihn somit nicht wieder senken kann. Die Folge: Die Glukose kann nicht richtig abgebaut werden und dem Körper stehen wichtige Energiebausteine nicht zur Verfügung. Die Insulinproduktion kann durch viele Faktoren gehemmt werden, z.B. durch Übergewicht, zu wenig Bewegung, falsche Ernährung, Alkohol- und Nikotinkonsum aber auch durch angeborene und erblich bedingte Veranlagung.

Wer sollte seinen Blutzucker regelmäßig messen lassen?

  • Sie sollten Ihren Blutzucker regelmäßig messen lassen, wenn:
  • in Ihrer Familie ein Diabetesfall bekannt ist
  • Sie einen erhöhten Bluthochdruck haben
  • Ihre Cholesterinwerte erhöht sind
  • Sie übergewichtig sind

Wie kann das Risiko eines dauerhaft erhöhten Blutzuckerspiegels gesenkt werden?

Dieses Risiko können Sie gezielt senken – mit viel Bewegung und einer eiweißreichen, fettarmen Ernährung.

Wir messen Ihren Langzeit-Blutzucker:

Wie und was wird gemessen?

Mit einem speziellen Langzeit-Blutzucker- Messgerät und einem kleinen Tropfen Blut aus Ihrer Fingerkuppe lässt sich bestimmen, wie hoch Ihr Langzeit-Blutzucker ist. In nur wenigen Minuten ist das Messergebnis von einem Display ablesbar.

Ist die Messung in der Apotheke so genau wie beim Arzt?

Alle Tests und Messungen in Ihrer mea-Apotheke erfolgen mit den modernsten medizinischen Geräten, die es aktuell auf dem Markt gibt und die auf höchste Präzision geprüft sind.

Nur Ihr Arzt kann eine fundierte Diagnose erstellen. Wir möchten nicht Ihren Arztbesuch ersetzen, sondern gemeinsam mit ihm Ihre Gesundheit erhalten.